Räuchern mit dem Kugelgrill, 10.0 out of 10 based on 1 rating

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Eine spezielle Art des Grillen ist das Räuchern mit einem Kugelgrill. Damit man diesen zu einem kleinen Smoker umfunktionieren kann benötigt man nicht nur den Grill und wahlweise Briketts oder Kohle, Anzündkamin und Grillbesteck, sondern auch etwas „Spezialzubehör“. Um mit seinem Kugelgrill räuchern zu können benötigt man daher natürlich die richtigen Räucherchips, Räucherbretter oder Wood Wraps. Mein klarer Favorit sind derzeit die Weber Räucherchips. Aber wie kann man nun seinen Kugelgrill das Grillgut fachgerecht räuchern?

Grillen mit Räucherchips

Die Weber Räucherchips sind einfach gesagt gehackte Holzstücke von verschiedenen Baumarten, welche in aromaerhaltenden Plastiktüten abgepackt sind. Normalerweise nimmt man zum Räuchern mit dem Kugelgrill eine Handvoll Räucherchips und gibt sie zur Holzkohle oder den Briketts bis sie komplett durchgeglüht sind. Weber bietet von seinen Räucherchips auch ein Probierset mit allen sechs Sorten an und damit erhält man die Aromen Hickory, Apfel, Mesquite, Kirsche, Buche und Pekan in einer kleinen Räucherbox. Jede dieser Sorten harmoniert mit verschiedenen Fleisch- und Fischsorten. Welches Räucherholz mit welchem Grillgut am Besten kombinierbar ist, kann man übrigens in der Standardlektüre für Grillfans „Weber’s Räuchern“ nachlesen. Absolutes Beachtungsgebot: alle Räucherchips müssen vor der Verwendung mindestens eine halbe Stunde lang in Wasser aufgeweicht werden, damit sich die Brenndauer erhöht und sich das Aroma im Grill komplett entfalten kann.

Grillen mit Räucherbrettern

Eine Alternative zu den Räucherchips ist das Grillen mit Räucherbrettern. Dabei handelt es sich meist um Zedernholz, welches zuvor in Wasser eingeweicht wird. Um ein besonderes Aroma zu erhalten kann man kann dem Wasser eine weitere Flüssigkeit hinzugefügt werden. Einige Möglichkeiten dafür sind Wein, Fruchtsäfte oder Whiskey. Anschließend werden die getränkten Bretter direkt auf den Grillrost gelegt und mit geschlossenem Deckel vorgewärmt. Anschließend kann man Fleisch, Fisch oder andere Grillgüter auf die Räucherbretter legen.

Grillen mit Wood Wraps

Die dritte Möglichkeit mit dem Kugelgrill zu Räuchen sind die sogenannten Wood Wraps. Dabei handelt es sich um sehr dünne Holzblätter, in welches das Grillgut vor der Zubereitung eingewickelt wird. Oft handelt es sich dabei um Erlen- oder Zedernholz, da es besonders aufnahmefähig ist. Die Wood Wraps werden vor der Verwendung gewässert und anschließend werden damit Fleisch, Fisch oder Gemüse eingewickelt. Nachdem alles mit einem Stück Garn fixiert wurde kann man die fertigen Wood Wraps in der indirekten Grillzone platzieren, damit sie kein Feuer fangen.